Wie wollen wir leben?Unser Planet. Unsere Zukunft.

Im Planetarium Hamburg offenbart der Blick ins All unvorstellbare Phänomene: majestätisch bunte Nebel, alles verschlingende schwarze Löcher und unzählbare Galaxien mit noch mehr Sternen darin. Je weiter jedoch der Blick nach „draußen“ geht, desto klarer wird die Einzigartigkeit unseres blauen Planeten Erde. Nachhaltigkeit ist ein Wort, das für das Wichtigste steht, was wir unseren Kindern für die Zukunft mitgeben können: ein intaktes Raumschiff Erde –eine lebenswerte Welt. Im Rahmen der gerade begonnen „Dekade der Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen” hat das Hamburger Sternentheater daher den für uns wichtigsten Planeten, unsere Erde, mehr denn je im Blickfeld. Den Auftakt dazu bildet der „Earth Day” am 22. April. 

Das Planetarium Hamburg hat sich in den vergangenen Jahren mit seinen einzigartigen immersiven Möglichkeiten der Präsentation verschiedenster Blickrichtungen bereits zu einem Darstellungs-und Denkraum für die globale Sichtweise und Verantwortung des Menschen weiterentwickelt. Dabei hat es sich insbesondere mit der Programmsparte UNSERE WELT für die Ziele der Nachhaltigkeit und die Bildung für nachhaltige Entwicklung eingesetzt. Erfolgreiche Bausteine waren und sind dabei unter anderen die Veranstaltungen MEINE HEIMAT – UNSER BLAUER PLANET, DER GRÜNE PLANET und KALUOKA'HINA – DAS ZAUBERRIFF wie auch die Vortragsreihe ZUKUNFT DENKEN mit der Udo Keller Stiftung. Außerdemgibt es weitere künstlerisch geprägte Angebote zum Thema „Planet Erde“, welche die interkulturellen und globalen Zusammenhänge verdeutlichen.

Nun verstärkt das Planetarium anlässlich der „UN-Dekade der Nachhaltigkeit” in Zusammenarbeit mit RENN.nord sowie der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und weiteren Partnern seinen Fokus auf unseren Planeten: „Mit eindrucksvollen virtuellen Reisen zwischen Ursprung und Zukunft von Welt und Weltallvermag das Planetarium,uns Menschen mitten hinein in ein kosmisches Netzwerkvon Beziehungen zu versetzen. Es stellt damit ein einzigartiges Bildungsinstrument dar – zur Förderung der neuen Perspektive einer ‚Weltbürgerschaft‘ und zur Erreichung der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Deutlich führt es auch vor Augen, welch essentielle Rolle Weltraumforschung und Raumfahrttechnologie in diesem Perspektivwechsel für unsere Zukunft spielen”, sagt Prof. Thomas W. Kraupe, Direktor des Planetarium Hamburg. „Jede Veranstaltung des Planetariums ist auf die eine oder andere Art mit den UN-Zielen verknüpft. Und war Nachhaltigkeit schon immer ein Thema, wird sie nun gewissermaßen Teil der DNA des Hamburger Sternentheaters.“

 

Sobald das Planetarium Hamburg wieder seinen Sternensaal für Besucherinnen und Besucheröffnen kann, wird die mit Unterstützung der Rüm Hart-Stiftung entstandene deutsche Fassung HABITAT ERDE – DIE WUNDERWELT DES LEBENS als 360-Grad-„Rundum-Erlebnis” regelmäßig auf dem Spielplan des Sternentheaters stehen.

Weitere Veranstaltungen und Aktionen unter dem Motto UNSERE ERDE. UNSERE ZUKUNFT – WIE WOLLEN WIR LEBEN? mit dem Planetarium Hamburg folgen in den kommenden Monaten. Informationen zu diesen Angeboten für Groß und Klein rund um unseren blauen Planeten Erde finden Interessierte im Bereich „Unsere Welt“.

Die Initiative wird in Zusammenarbeit mit RENN.nord und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald durchgeführt.

Nähere Informationen zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen finden Sie auf der Webssite von RENN.nord.