Reservierung von Rollstuhlplätzen

Für Rollstuhlfahrer haben wir im Sternensaal spezielle Plätze.
Bitte nutzen Sie unsere telefonische Buchung:

+49 (40) 428 86 52 - 10

Unser KosmosNeues aus der Unendlichkeit

Mit Rahlf Hansen und Björn-Henning Kleinwächter.

Spannende Themen aus der Forschung

Raumsonden, neue Techniken und Weltraumfernrohre revolutionieren unser Bild vom Universum. Was gibt es Neues aus der Welt der Sterne? Welche Entdeckungen wurden kürzlich gemacht?

In diesem Vortragsformat möchten wir uns den spannenden Themen der Forschung zuwenden, die aktuell intensiv diskutiert werden. Folgen Sie den Astronomen des Planetariums auf der Entdeckungsfahrt durch den Kosmos – und stellen Sie Ihre Fragen. Zu jedem Termin ist ein unverbindlicher Schwerpunkt geplant. Bei besonderen Ereignissen wird das Programm kurzfristig aktualisiert. Immer wird jedoch auch ein allgemeiner Blick gen Sternenhimmel geworfen - und Ihre Fragen sind stets willkommen!

Eintritt: 11,- Euro, ermäßigt 7,- Euro. Dauer ca. 90 Minuten. Empfohlen ab 14 Jahren.

Geplanter Schwerpunkt 29.11.2019:Tod aus dem All - Von Kometen und Asteroiden

Vor 65 Millionen Jahren traf es die Dinosaurier besonders hart: Ein wohl 10 km großes Objekt aus dem All stürzte auf die Erde und löschte sie fast vollständig aus. Frühere Einschläge müssen noch verheerender gewesen sein, gemessen an der Zahl der ausgestorbenen Arten. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, aber solche Katastrophen werden sich womöglich wiederholen. Asteroiden und Kometen schwirren in großer Zahl durch unser Sonnensystem und bilden eine ständige Bedrohung. Kann man solche Einschläge vorausberechnen und sich sogar dagegen wehren? Die Erkundung des „Kleinkrams“ im Sonnensystem ist nicht nur wissenschaftlich interessant, sondern könnte eines Tages über Leben und Tod entscheiden.

Geplanter Schwerpunkt 28.02.2020:Seltene Welt – wie kam das Leben auf die Erde?

Vergleicht man die Erde mit den anderen „erdähnlichen“ Planeten unseres Sonnensystems, so scheint sie ein Glücksfall zu sein. Zwar gab es in der Vergangenheit auf Mars und vielleicht sogar auf Venus flüssiges Wasser, aber die Bedingungen auf den beiden Planeten haben sich dramatisch verschlechtert. Was zeichnet unsere Erde, das Sonnensystem und ihre Lage in der Milchstraße aus, so dass wir heute auf ihr leben können? Wo kamen die Zutaten her, mithilfe derer das Leben überhaupt entstehen konnte, und wie waren die Rahmenbedingungen für seine weitere Entwicklung? Auch ein Vergleich mit anderen Sonnensystemen kann bei der Frage nach den Bedingungen unserer Existenz vielleicht weiterhelfen und einen Hinweis auf die Zukunft der Erde liefern.

Geplanter Schwerpunkt 17.04.2020:Die ruhelose Sonne – eine Gefahr für die Erde?

Schon mit einem kleinen Fernrohr (NUR MIT FILTER!) erkennt man, dass die Sonne nicht so gleichmäßig leuchtet, wie es scheint. Dunkle Flecken verunzieren im 11-jährigen Rhythmus ihr Gesicht. Doch variiert die Sonne ihr Leuchten nur minimal. Die Schweife der Kometen und das Leuchten der Polarlichter offenbaren uns, dass die Sonne mehr als Licht und Wärme bietet. Der Strom von elektrisch geladenen Teilchen, der Sonnenwind, reicht weit über die Erde hinaus. Manchmal kann dieser „Wind“ zu einem Sturm oder sogar einem „Orkan“ werden. Man spricht vom „Weltraumwetter“. Solche Ereignisse können zu einem ernsten Problem für unsere Technik werden. Ein Vergleich mit anderen Sternen zeigt, dass man diese Gefahr nicht unterschätzen sollte!

Geplanter Schwerpunkt 30.10.2020:Rückkehr zum Mond – Arbeit oder Spaß?

Vor 50 Jahren besuchten im Rahmen des Apolloprogramms 12 Menschen den Mond. Ende 1972 wurde der letzte Fußabdruck auf dem Mond hinterlassen. Wann kehren wir zurück? Und warum eigentlich? Roboter haben das Sonnensystem sehr erfolgreich erkundet, wieso also Menschen teuer zum Mond schicken? Aber es scheint ein neuer Wettlauf entbrannt zu sein. Amerikaner, Chinesen und private Firmen planen bemannte Flüge zu unserem Nachbarn. Rohstoffe könnte man eher mit Robotern bei Asteroiden abbauen. Helium-3 als Brennstoff für Fusionskraftwerke setzt einen erheblichen Technologiesprung voraus. Oder wird der Mond ein Ausflugsziel für Superreiche? Welche konkreten Planungen gibt es? 

Geplanter Schwerpunkt 27.11.2020:Science Fiction – Visionen von Morgen

Sind Science-Fiction Autoren die Propheten von heute? Sie geben nicht nur Ausblicke auf mögliche technische Entwicklungen, sondern zeigen auch auf, wo die Gesellschaft hinsteuern könnte. Eine wichtige Frage: Wie sollen wir uns verhalten, wenn wir eine außerirdische Zivilisation entdecken? Begeistert ins All funken oder lieber wegducken? Was können wir von den anderen erwarten und wie sollen wir uns verhalten? Schon immer war Science Fiction nicht nur eine kurzweilige Unterhaltung. Vielmehr gibt sie uns zu denken und mögliche Handlungsrahmen. So zeigt Cixin Liu mit seiner Trisolaris-Triologie auch eine Möglichkeit auf, warum wir die anderen nicht entdecken – sie versuchen vielleicht ihre Existenz aus Angst zu verschleiern.

Die nächsten Termine

Spielplan

28.02. Fr 19:30 Uhr Verfügbar
17.04. Fr 19:30 Uhr Verfügbar
30.10. Fr 19:30 Uhr Verfügbar
27.11. Fr 19:30 Uhr Verfügbar