Unsere WeltNordic Fulldome Nights

Sechs Produktionen aus Norwegen, Finnland, Schweden und Litauen

Sechs Produktionen aus Norwegen, Finnland, Schweden und LitauenNordic Fulldome Nights

Die Nordic Fulldome Nights sind unser Special anlässlich der 63. Nordischen Filmtage Lübeck, einem der traditionsreichsten Filmfestivals weltweit mit Fokus auf die Nordischen und Baltischen Länder, die vom 3. bis 7. November stattfinden. Seit 2016 werden auch „Kuppel-Produktionen“ im Rahmen des renommierten Film-Festivals gezeigt. Für knapp eine Woche treffen Planetariums- und Virtual Reality-Produktionen auf die internationale Filmbranche.

Ausgedacht hat sich das Ralph Heinsohn, der Initiator und Festival-Kurator der Sektion Immersive Medien. „Es ging darum, neue Impulse und Synergien für beide Kreativszenen und -Industrien zu schaffen und dadurch sowohl die Filmbranche als auch die Welt der Planetarien zu bereichern“, so Heinsohn. „Das Festival in Lübeck war eines der ersten weltweit, welches Planetariumsfilmen eine internationale Sichtbarkeit in der Filmbranche verschaffte – und damit auch eine ganz neue Wertschätzung für die Leistung der Planetarien!“.

Von Anfang an band Heinsohn die Nordic Planetarium Association („NPA“) ein. So war es logisch, sich um die Ausrichtung der NPA-Tagung 2021 in Lübeck zu kümmern – für das Wochenende direkt vor den Filmtagen. Aufgrund der langen, guten Zusammenarbeit des Festivals mit dem Hamburger Planetarium waren sich Ralph Heinsohn und Prof. Thomas Kraupe einig, den Auftakt der Tagung in das Planetarium Hamburg zu holen. Mit den „Nordic Fulldome Nights“ zeigt Prof. Thomas Kraupe eine feine Auswahl der letzten Festivaljahre. „Die nordischen und baltischen Planetarien liegen mir ganz besonders am Herzen. Wir haben die eindrucksvollsten Shows für Sie ausgewählt!“, so Kraupe.

An drei Abenden im Planetarium Hamburg werden um 19:00 und 21:00 Uhr jeweils zwei Fulldome-Produktionen gezeigt: Di., 26. Oktober, Mi., 27. Oktober und Do., 28. Oktober.

Extreme Auroras
Der Naturfilm führt zu den Plätzen der Aurora borealis – dem Polarlicht.
Norwegen 2017, 26 Min.

Below the Surface
Eine schwedische Produktion über den Kulturraum und das Ökosystem Ostsee.
Schweden 2014, 24 Min.

The embrace of the ocean
Diese 360°-Expedition offenbart den einzigartigen Artenreichtum in unseren Ozeanen bis in die größte Brackwasserzone des Planeten – die Ostsee.
Finnland 2019, 37 Min.

Beyond the Artic Circle
Auf der Suche nach einem legendären Fuchs taucht ein kleiner Junge in die atemberaubenden Welten der Arktis ein. Besonders gut geeignet auch für jüngere Zuschauer, Familien und Schulklassen.
Litauen 2013, 19 Min.

Kilpisjärvellä
Der Film erzählt von zwei Argentiniern, die sich auf den Weg an einen der nördlichsten Orte der Welt machen – Kilpisjärvi in Lappland.
Finnland 2012, 30 Min.

Biosphere & Initi at the Planetarium
Zur Musik der norwegischen Ambient-Legende „Biosphere“ (Geir Jenssen) führen die Visual Artists Dan Gregor und Dalibor Cée durch phantastische Welten (www.biosphereiniti.com).
Norwegen, 2017, 48 Min.

Nähere Informationen ab September. Tickets ab dem 15. September 2021.