Unsere StarsMoonlight Inspiration

Markus Baltensperger und Bernd Dietz – live in Concert

Moonlight Inspiration

Der Mond hat Einfluss auf die Erde. Darüber sind sich Esoteriker, Astrologen und selbst Wissenschaftler einig. Beispielsweise sorgt er für den Gezeitenrhythmus. Diskussionen gibt es aber bei der Frage, ob auch der Mensch vom Mond – und speziell vom Vollmond – beeinflusst wird. Spätestens nach dem Besuch der neuen Veranstaltung „Moonlight Inspiration“ im Planetarium Hamburg wird man diese Frage ganz eindeutig mit einem „Ja“ beantworten können. 

Was Gitarrist Markus Baltensperger und sein sein kongenialer Partner, Bernd Dietz (Percussion), zum Vollmond unter die Sternenkuppel des Planetarium Hamburg zaubern, hat jede Menge Einfluss auf die Besucher. Baltensperger interpretiert Klassiker aus Rock, Jazz und Pop neu. Trotzdem bleiben sie unverkennbar Highlights der Musikgeschichte. „Purple Rain” von Prince oder Joe Cockers „Unchain My Heart”, aber auch gefühlvolle Eigenkompositionen stehen auf seiner Agenda. Gespielt hat er schon mit Berühmtheiten wie Nena oder Al Jarreau. Bernd Dietz ist Diplommusiklehrer und hat unter anderem als Percussionist an John Neumeiers Ballettzentrum der Hamburger Staatsoper gewirkt. Für die Veranstaltung im Planetarium hat Markus Baltensperger Stücke zusammengetragen, die zum Vollmond passen.

Im Januar findet sich der Vollmond im Sternbild Krebs. Viele Bezeichnungen gibt es für ihn: Man nennt ihn Winter- oder auch Wolfsmond. Folgerichtig hat Baltensperger Musik im Gepäck, die den Krebs und den Wolf thematisiert. „Winterliche Songs aus der Wildnis“, sagt Markus Baltensperger selbst zu seiner Musikauswahl. Im Februar, zum Tau- oder Schneemond, können wir uns auf Klänge freuen, die den Morgentau, die Dämmerung, Stürme oder eben das zum Februar-Vollmond passende Sternbild Löwe interpretieren.

Funkelnde Sterne und den hell leuchtenden Mond, die Thomas Kraupe dazu an der Kuppel erscheinen lässt, machen den Abend zu einem Vergnügen für die Sinne. Und haben sicherlich einen Einfluss auf das Wohlbefinden der Besucher.

Eintritt: 16,- Euro. Dauer ca. 75 Minuten. Empfohlen ab 12 Jahren.