• Der Spielplan und mehr im April & Mai 2017

Unsere Programmzeitung: Das Sternentheater #02

Bereits im Jahre 1925 begeisterte sich Prof. Elis Strömgren, der Direktor der Sternwarte Kopenhagen, nach dem Erlebnis einer Planetariumsvorführung wie folgt: "Nie ist ein Anschauungsmittel geschaffen worden, das so instruktiv wie dieses wäre; nie eins, das mehr bezaubernd gewirkt hätte; nie eins, das im selben Grade wie dieses sich an alle wendet. Es ist Schule, Theater und Film auf einmal, ein Schulsaal unter dem Gewölbe des Himmels, und ein Schauspiel, wo die Himmelskörper Akteure sind … Das schönste Kunstwerk."

AURORA – Im Reich des Polarlichts: Wunderbare Formen und Farben am arktischen Himmel
BildAURORA – Im Reich des Polarlichts: Wunderbare Formen und Farben am arktischen Himmel

Das „schönste Kunstwerk“ sagte er und meinte sicher nicht nur die faszinierende technische Gerätschaft, sondern auch das, was hier als Spannungsfeld zwischen dem Gezeigten und unserem Inneren wachgerufen wird - denn wir sehen den Himmel und die Sterne nicht nur mit den Augen, sondern gerade auch mit dem Herzen. Antoine de Saint-Exupéry und andere zahllose Dichter, Denker und Musiker wurden vom Blick in die Sterne inspiriert – und dieser hat ihr Werk geprägt oder zumindest beeinflusst. Unser Sternentheater ist eben weit mehr als nur ein Sprachrohr für die Wissenschaft – es ist die perfekte Bühne für Inszenierungen, die uns die Welt nicht nur aus Zahlen und Figuren entschlüsseln, sondern das Herz und das zutiefst Menschliche berühren.

Dies wird ab April im Planetarium Hamburg wieder ganz besonders erfahrbar werden, denn eine Vielzahl von Künstlern wird unter der Sternenkuppel auftreten. In der Sparte UNSERE STARS bereichern Lesungen, Hörspiele, Konzerte und Musikshows den Spielplan und bieten Ihnen erstaunliche Blickwinkel auf Welt und Weltall.

Besonders freue ich mich auf den außergewöhnlichen Auftritt des Oscar-Preisträgers J-Walt Adamczyk aus Los Angeles, der Sie am 23. Mai zu seiner selbst komponierten Musik mit live geschaffenen virtuellen 3D-Welten umfangen und verzaubern wird. Sein „3D Dreamscape Concert“ ist grandiose Medienkunst, wie man sie nur in unserem Sternentheater in dieser Brillanz genießen kann. Entdecken Sie diese große Vielfalt hier, im vorliegenden Spielplan: Vom aktuellen Sternenhimmel und der Magie des Polarlichts über die Rätsel des Universums, hin zu den bewegenden Visionen der Künstler!