• Open Air und unter den Sternen der Planetariumskuppel

Philharmonische Akademie St. Michaelis

Seinen künstlerischen Einstand in Hamburg feierte Generalmusikdirektor Kent Nagano im September 2015 mit der „Philharmonischen Akademie St. Michaelis“. Mittlerweile zählt diese zum festen musikalischen Auftaktprogramm der neuen Opern- und Konzertsaison und findet regelmäßig an wechselnden außergewöhnlichen Spielorten statt.

Seinen künstlerischen Einstand in Hamburg feierte Generalmusikdirektor Kent Nagano im September 2015 mit der „Philharmonischen Akademie St. Michaelis“. Mittlerweile zählt diese zum festen musikalischen Auftaktprogramm der neuen Opern- und Konzertsaison und findet regelmäßig an wechselnden außergewöhnlichen Spielorten statt.

Am 2. September präsentieren sich die Philharmoniker mit ihrem Chefdirigenten erstmals im Planetarium im Hamburger Stadtpark mit zwei verschiedenen Programmen. Im ersten Teil des Konzertes spielt das Kammerorchester, unterstützt von Marie-Sophie Pollack (Sopran), Nicolaus Thiébaud (Oboe), Joanna Kamenarska (Violine) und Anke Braun (Flöte) im Foyer barocke Werke von Georg Philipp Telemann.

Die zweite Konzerthälfte, die im Sternensaal stattfindet, hat zeitgenössische Klavierstücke auf dem Programm, die von Sophie-Mayuko Vetter, Yejin Gil und Christoph Grund dargeboten werden. Begleitet werden sie von einer Bild- und Lichtperformance, für die Clemens Prokop verantwortlich zeichnet. Lassen Sie sich verzaubern...

Veranstaltungstermin:

So., 2. September 2017. Zwei Konzerte: Beginn in der Rotunde um 17:00 und 20:30 Uhr.
Der jeweils zweite Teil im Sternensaalbeginnt entsprechend um 18:30 und 22:00 Uhr.
Eintritt: 25,- Euro.