3D-Soundwave-Raumklang

Audio-Inhalte und akustische Umgebungen werden im Sternensaal richtungsgerecht und dreidimensional wiedergeben, wodurch ganz neue Klanginszenierungen entstehen. Grundlage ist die patentierte Technologie der Wellenfeldsynthese („SpatialSoundWave“) des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT. Das neue Soundsystem entstand durch eine Kooperation des Fraunhofer IDMT. 60 QSC-Lautsprecher und vier Subwoofer wurden hierfür hinter der Sternenkuppel des Planetarium Hamburg installiert.

Idealer Klang auf jedem Sitzplatz

Durch die einzelne Ansteuerung jedes Lautsprechers können bis zu 32 Audioquellen frei in der Kuppel wiedergegeben und ein idealer Klang für jeden einzelnen Sitzplatz erzeugt werden. Der Ton wird dabei von jedem Besucher ohne Einschränkung auf bevorzugte Hörerplätze perspektivisch korrekt wahrgenommen. Deutlich verbessert das System auch die Klangqualität und Sprachverständlichkeit und leistet damit einen wichtigen Beitrag für einen barrierefreien Zugang zur Kultur- und Wissensvermittlung im Planetarium Hamburg. Finanziert wurde das 3D Soundwave-RaumklangSsystem zu gleichen Teilen vom Förderverein Planetarium Hamburg e.V. und von der Kulturbehörde Hamburg.